Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

» Datenschutzerklärung

OK!

Innovative Projekte

Zu den Förderschwerpunkten des Fördervereins gehören die gemeinsam mit Amistad-Zentrum für Therapeutisches Reiten entwickelten pferdegestützten Intensivtherapien (PFIT). Sie werden in Gruppen von Geschwisterpaaren, Schulkindern und mit Familien durchgeführt und erstrecken sich über mehrere Tage, Monate oder ein ganzes Schuljahr.

Der Förderverein bietet konkrete Hilfe für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen und finanziert diese personal- und zeitintensiven Projekte mit eingegangenen Spenden. Die Eltern steuern einen Eigenanteil im Rahmen ihrer Möglichkeiten bei.

Die Teilnehmenden – Familien oder mehrere Geschwisterpaare mit jeweils einem Kind mit und ohne Handicap, auch Pflegekinder – erleben sich neu bei der Arbeit mit den Pferden und sammeln fernab des belasteten Alltags positive Erfahrungen. Mit dem zwei- und vierbeinigen Therapeutenteam verbringen alle eine intensive und gut begleitete Zeit auf Amistad. Über unterschiedliche Settings wird einzeln sowie gemeinsam an relevanten Themen gearbeitet und so eine nachhaltige Stärkung der Geschwisterbeziehung oder des Familienzusammenhalts erreicht.

Seit 2015 ermöglicht der Förderverein in Kooperation mit der Katharinengrundschule Straelen einen pferdegestützten Förderunterricht als Schulprojekt. Auf Amistad wird eine Gruppe von Kindern mit besonderem Entwicklungsbedarf jeweils ein Schuljahr lang gefördert. Diese vielseitige pferdegestützte Förderung wird von den Kindern hochmotiviert angenommen und zeigt schon nach kurzer Zeit erste Erfolge. Therapeuten, Eltern und Lehrkräfte stellen fest, dass neben der Koordination, der Motorik und der Eigen- und Fremdwahrnehmung auch Selbstwertgefühl und Konzentrationsfähigkeit der Kinder verbessert werden. Dies führt neben der Verbesserung der schulischen Leistungen längerfristig zu einer Sensibilisierung für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem sozialen Umfeld.

 Slogan

Förderverein des Zentrums Therapeutisches Reiten Niederrhein e.V.

Gegründet in 2002, engagiert sich der Förderverein des Zentrums Therapeutisches Reiten Niederrhein e.V. ehrenamtlich für Menschen mit Handicaps. Als zweite Vorsitzende im Vorstandsteam und mit dem Herzen dabei ist Nicole Uphoff-Selke, vierfache Olympiasiegerin im Dressurreiten.